Gesundheit

Singen ist nicht nur Ausdruck von Spaß und Lebensfreude, sondern hat überdies eine positive Wirkung auf die körperliche und seelische Gesundheit.

Singen
  • macht glücklich
  • stärkt die Psyche
  • stärkt das Selbstvertrauen
  • stärkt den Selbstwert
  • entspannt in Stresssituationen
  • gibt Kraft
  • schafft Vertrauen zu sich und seiner Umwelt
  • macht angstfrei
  • fördert die zwischenmenschlichen Beziehungen
  • wirkt emotional und heilt
  • trägt enorm zum Gesundungsprozess bei
  • hält körperlich und geistig fit
  • stärkt das Herz - Kreislaufsystem
  • stärkt das Immunsystem
  • wirkt schmerzlindernd
  • führt zur Muskelentspannung
  • regt das Gehirn zu Höchstleistungen an (Demenzvorsorge)
Beim Singen vertieft sich die Atmung und es kommt zu einer besseren Sauerstoffversorgung des Gehirns sowie des gesamten Körpers. Durch die bessere Ausatmung kommt es zu einer Entgiftung und Entschlackung des Körpers.
Beim Singen wird unter anderem das Kuschelhormon "Oxytozin" ausgeschüttet, dadurch entsteht das Gefühl der Verbundenheit. Singen baut Stresshormone ab, die Muskulatur kann sich entspannen. Darüber hinaus werden beim Singen Beta- Endorphine ausgeschüttet, körpereigene Substanzen, die chemisch mit Opium verwandt sind und stark schmerzdämpfend wirken.
Gehirnforscher haben herausgefunden, dass Singen bei Kindern die neutronale Vernetzung des Gehirns anregt und dadurch unter andern Wachstumsgene aktiviert werden. Singende Kinder entwickeln sich körperlich als auch seelisch besser. Weiters wird darüber hinaus die soziale Kompetenz gefördert. Zum Einen wird bei Kindern die Entwicklung gefördert, zum Anderen bleiben die geistigen (kognitiven) Fähigkeiten bei älteren Menschen lange erhalten.
Selbst bei schwerwiegenden Erkrankungen wie Alzheimer oder anderen Formen der Demenz sowie bei Schlaganfällen mit Sprachverlust zeigen neuere Forschungen und musiktherapeutische Ansätze eindrucksvolle, positive Wirkungen. Durch regelmäßiges Singen trainieret man das Herz wirksam und verringert dadurch die Gefahr eines Herzinfarktes, Schlaganfalles oder an Bluthochdruck zu erkranken.
Durch das Singen massiert das Zwerchfell sämtliche Organe. Zusammenfassend kann man sagen: Singen ist sehr gesund und macht viel Spaß.

SIAL Judith Asamer
Design by www.werbedesign-leitner.at Links   |   Kontakt   |   Impressum   |   Home